Die Traditionelle Thaimassage ist über 2500 Jahre alt, die seit Generationen überlieferte Heilkunst der Thailänder.

Sie ist eine einzigartige Körpertherapie, die auf dem altindischen Ayurveda und den Yoga-Lehren basiert und auch Einflüsse aus der chinesischen Medizin integriert.

Es finden viele Dehnungen statt, die u.a. die Durchblutung des Bindegewebes und der Muskulatur anregen und auch die Gelenke mobilisieren. Tief liegende Verspannungen werden ebenfalls gelockert. Wie in der trad. chinesischen Medizin (TCM) geht auch die traditionelle Thaimassage von unsichtbaren Energielinien und auf ihnen liegenden Behandlungspunkten aus.

Mit deren Hilfe kann man auf Krankheiten und die Balance im Körper positiv einwirken kann.

Körperliche und emotionale Blockaden lösen sich, Stress wird abgebaut.

Die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Ganzheitliche Techniken bringen Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht.

Thaimassage lindet bei Problemen des Bewegungsapparates, Migräne- oder. Kopfschmerzen, Magenproblemen & Kreislaufstörungen.